Matinee zum 125. Todestag von Samuel Schlobig

Anlässlich des 125. Todestages von Dr. Samuel Friedrich Julius Schlobig findet am kommenden Sonntag im Johannisbad eine Matinee statt. Der bedeutende Zwickauer Arzt ließ zwischen 1866 und 1869 eine Privatbade- und orthopädische Heilanstalt errichten, die er  „Johannisbad“ taufte. Nach seinem Tod im Jahre 1887 hinterließ Schlobig die Badeanstalt sowie sämtliche Barmittel und das gesamte bewegliche Inventar der Stadt mit dem Vermächtnis, die Badeanstalt zu erhalten und auszubauen. Zwickau nahm das Erbe an. Dadurch konnte im Februar 1904 die im Jugendstil neu erbaute Schwimmhalle der Öffentlichkeit übergeben werden. Zur Matinee ist das Niederlegen von Blumengebinden am Schlobig-Denkmal und am Grabstein auf dem Friedhof vorgesehen. Im Siechenhaus plant der Förderverein darüber hinaus einen Vortrag mit Lichtbildpräsentation. Beginn ist um 10:30 Uhr.