Landkreis hat Bezahlkarten für Asylbewerber eingeführt

Seit Dienstag 9.00 Uhr werden im Verwaltungszentrum Zwickau, genauer gesagt im Sozialamt, Bezahlkarten für Asylbewerber ausgegeben. Grund dafür ist unter anderem der Umstand, dass viele Asylbewerber die Unterstützung in Form von Bargeld in ihre Heimat überwiesen haben. Erwachsene Flüchtlinge erhalten jetzt nur noch 50,- Euro monatlich. Kinder 10,- Euro. Mit der Einführung der Bezahlkarte wird der Anreiz nach Deutschland zu kommen reduziert.

Bezahlkarten werden seit Ende letzten Jahres bereits in Thüringen verwendet. Nun hat auch der Landkreis Zwickau das Projekt umgesetzt.

 

About Post Author