FSV erhält Lizenz für Dritte Liga

Die 20 Mannschaften für die Saison 2018/2019 in der Dritten Liga stehen offiziell fest. Nach Überprüfung der wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Leistungsfähigkeit hat auch der FSV Zwickau die Zulassung erhalten. Als Absteiger aus der 2. Bundesliga kommen der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig ebenso neu hinzu wie die drei Regionalliga-Aufsteiger 1860 München, KFC Uerdingen und Energie Cottbus. Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung, sagt: „Wir können uns auf eine spannende und sehr interessante Saison mit zahlreichen Traditionsvereinen freuen. Die 3. Liga war noch nie namhafter besetzt.“. Mit dieser Besetzung geht die 3. Liga in ihre elfte Saison. Der erste Spieltag ist für das Wochenende vom 27. bis 29. Juli terminiert. Der offizielle Spielplan, der sich nach den am 29. Juni erscheinenden Spielplänen der Bundesliga und 2. Bundesliga richtet, soll in der ersten Juli-Woche veröffentlicht werden.