BSV bleibt Spitzenreiter

In der 2. Handball-Bundesliga der Frauen trotzte der BSV Sachsen am Sonntagnachmittag dem TV Nellingen einen Punkt ab. Vor knapp 1000 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche-Arena erkämpfte sich die Mannschaft von Norman Rentsch ein 25:25-Unentschieden. Von Beginn an entwickelte sich zwischen den Zwickauerinnen und den Hornets eine spannende Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften entscheidend abzusetzen vermochte. Die zunächst sehr konzentrierte BSV-Abwehrleistung ließ gegen Ende der ersten Halbzeit nach, sodass die Hornets in der 20. Minute erstmals die Führung übernahmen. Mit einem leistungsgerechten 13:13-Unentschieden ging es dann in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Wechselspiel fort. Kein Team führte dabei mit mehr als zwei Toren, die Nerven aller Beteiligten waren zum Zerreißen gespannt. Bei einem Zwei-Tore-Rückstand war es kurz vor Ultimo Annika List, die bei zwei Siebenmetern die Nerven behielt und für den BSV noch den Ausgleich besorgte. Damit bleibt Zwickau auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen und führt mit 7:1 Punkten die Tabelle weiter an.