Warnstreik bei den Verkehrsbetrieben

Die Zwickauer Verkehrsbetriebe SVZ wurden am Donnerstag ganztaegig bestreikt Es fuehren weder Busse noch Strassenbahnen aus den Depots der SVZ Insgesamt beteiligte sich die komplette Belegschaft so der Gewerkschaftssprecher vor Ort 27.03.2104 Foto:Ralph Koehler/propicture
Archiv-Foto:Ralph Koehler/propicture

In der Region Chemnitz und Zwickau startet am Mittwoch die zweite Streikwelle der Beschäftigten im öffentlichen Dienst beim Bund und den Kommunen. Das hat die Gewerkschaft ver.di bekannt gegeben. In Zwickau sind die Mitarbeiter der Städtischen Verkehrsbetriebe mit Dienstbeginn zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. Der Streik werde sich über den ganzen Tag erstrecken. „Mit dieser frühzeitigen Ankündigung der Arbeitskämpfe soll den Fahrgästen die Möglichkeit eingeräumt werden, sich auf die zu erwartenden Beeinträchtigungen einzustellen“, so die Begründung der Bezirksgeschäftsführungen der ver.di Bezirke Chemnitz/Erzgebirge und Vogtland/Zwickau. Betroffen sind auch der Werks- und Schülerverkehr in den genannten Regionen.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: