Vier und zwei Punkte gegen Magdeburg und Brandenburg

Der SV Zwickau von 1904, Tabellenzweiter der 2. Liga Ost, traf vergangenen Samstag auf die Union Magdeburg.

Bis zum Ende des ersten Viertels konnte Zwickau gut mithalten und erzielte dreimal den Ausgleich.

Im zweiten Vierteil kam dann der Einbruch und Magdeburg konnte im dritten auf 10:4 erhöhen.

Die Anhaltiner ließen es dann lockerer angehen, so dass es am Ende 13:9 hieß.

Zeitgleich spielte Plauen gegen die SGW Brandenburg.

Schon im zweiten Viertel war das Spiel mit 7:0 so gut wie entschieden.

Die Plauener beendeten auch das siebente Spiel mit 21:3 souverän zu ihren Gunsten.

Am Sonntag kam es dann zum fliegenden Wechsel.

Der SV Zwickau traf auf Brandenburg und konnte in einem spannenden Spiel die Partie für sich entscheiden.

Er konnte mit einem 21:13 das Becken als Sieger verlassen.

Tabellenführer Plauen gab sich auch gegen Magdeburg keine Blöße.

Mit einem Endergebnis von 20:9 scheinen die Vogtländer unbeirrt Richtung Staffelsieg zu marschieren.

%d Bloggern gefällt das: