Spätes Dinner löst sich in Rauch auf

Meerane – Weil Rauch aus einem Wohnhaus aufstieg, rückten Feuerwehr und Polizei am Sonntagabend in die August-Bebel-Straße aus. Eine 55-jährige Mieterin ließ aus Unachtsamkeit Essen auf dem Herd anbrennen. Dadurch hatten sich dicke Rauchschwaden gebildet. Drei Personen mussten wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt werden. Zwei von ihnen, ein 45-jähriger Nachbar und sein neunjähriger Sohn wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der entstandene Sachschaden fiel gering aus.