Wachhaus mit Farbkugeln verunreinigt

Meerane – Das Wachhaus der zukünftigen Erstaufnahmeeinrichtung am Seiferitzer Schulweg ist am Sonntag mit Farbkugeln beschossen worden. Laut Zeugenaussagen war der Täter gegen 17:45 Uhr aus einem Auto gestiegen und hatte die Fassade des Gebäudes mit einer Gotcha-Waffe ins Visier genommen. Anschließend flüchtete er über einen Feldweg. Neben der Verunreinigung der Hauswand liegt nach momentaner Sachlage noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz vor. Auch im Umgang mit Paintballwaffen gibt es gesetzliche Vorschriften, für die Benutzung außerhalb der eigenen Wohnung braucht man einen Waffenschein. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480, entgegen.