#SagJesHaribo – Beschäftigte und Gewerkschaften machen Druck

Kennen Sie die Situationen, in denen man irgendwann aufgibt, weil man zu der Erkenntnis kommt, dass ein Weiterführen des Kampfes sinnlos ist ?

Das kommt für die „Noch Mitarbeiter“ von Haribo am Traditionsstandort in Wilkau-Haßlau nicht in Frage. Gestern haben die sich vor den geschlossenen Werktoren versammelt.

Mit einer Fotoaktion „Sag Jes Haribo“ setzten sie ein Signal für den Fortbestand des Produktionsstandortes und die Übernahme durch den Konkurrenten Katjes.

%d Bloggern gefällt das: