Neues Jahr, neue Gesetze (2)

geldDer Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung ist 2016 ab einem Monats-Brutto-Einkommen von 4.687,50 € möglich. Dieses Entgelt muss allerdings ein Jahr erzielt werden. Dieser Schritt sollte sorgfältig geprüft werden, da eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist. Ab dem Alter von 55 Jahre ist die Rückkehr in fast allen Fällen ausgeschlossen. Freistellungsaufträge sind ab 2016 nur noch mit Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) wirksam. Es ist nicht erforderlich, der Bank einen neuen Freistellungsauftrag zu erteilen, allerdings muss die Steuer-ID der Bank mitgeteilt werden, falls nicht bereits geschehen. Ansonsten fließen ab dem ersten Zinseuro automatisch 25 Prozent Abgeltungssteuer ans Finanzamt, dazu kommen 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. Die Steuer-ID wurde vom Bundeszentralamt für Steuern jedem Bundesbürger mitgeteilt. Diese Zahlenfolge findet man auch auf seiner Lohnabrechnung oder Steuererklärung.