Vorsicht beim Betreten von Eisflächen!

Wasserwacht-Sachsen-Uebung_EisrettungZugefrorene Gewässer locken zum Spaziergang oder Schlittschuhlauf auf dem Eis. Der Gang aufs Eis kann große Gefahr bedeuten. Beachten Sie die nötigen Vorsichtsmaßnahmen und benutzen Sie ausschließlich freigegebene Eisflächen. Informationen zu freigegeben Eisflächen erhalten Sie bei Ihrer örtlich zuständigen Polizeidienststelle. Einmal ins Eis eingebrochen, hat nur wenig Zeit, um sich selbst zu helfen, denn eine rasch eintretende Unterkühlung macht es dem Verunglückten unmöglich, sich lange am Eisrand festzuhalten. „Sachsen stehen zwar weitere kalte Tage mit Minusgraden bevor, dennoch sollten sich Schlittschuhläufer, Eishockey-Fans und Wanderer noch in Geduld üben und den Eisflächen nicht blind vertrauen“, warnt Joachim Weiß, von der DRK Wasserwacht Sachsen. „Temperaturabhängig kann es schon mal einige Wochen dauern bis das Eis dick genug ist, um Personen zu tragen. Derzeit ist es vielerorts noch immer gefährlich das Eis zu betreten“, so Weiß. Deshalb ist es wichtig Warnschilder an den Gewässern zu beachten und besonders Kinder über das Verhalten an winterlichen Gewässern zu informieren.