Hochwasserschutz am Planitzbach abgeschlossen

Bereits vor 15 Jahren wurden die Planungen für die Verbesserung des Hochwasserschutzes am Planitzbach auf dem ca. 1,3 km langen Abschnitt von der Planitzer Straße in Höhe Marktsteig bis Höhe Aral-Tankstelle begonnen. Nun konnten die Baumaßnahmen, abgesehen von einem kurzen Teilstück unterhalb des Reuterweges, abgeschlossen werden. Von 2010 bis 2011 wurden auf einem Teilabschnitt ab Marktsteig bis unterhalb der Brücke Arnimsche Kohlebahn im Rahmen des Konjunkturprogrammes Wasserbaumaßnahmen in Höhe von 285.000 Euro realisiert. Von 2012 an wurde mit Unterstützung von EFRE-Mitteln sowie einer finanziellen Beteiligung der Lidl GmbH auf dem sich anschließenden Abschnitt 1,1 Millionen Euro eingesetzt. Zu den umgesetzten Einzelmaßnahmen zählen die Renaturierung durch den Rückbau nicht mehr erforderlicher Befestigungen, Gewässeraufweitungen oder der Deichrückbau im Interesse der Abflussberuhigung. Außerdem erfolgte der punktuelle Neubau von Deichen sowie die Herstellung eines Gewässerunterhaltungsweges zwischen Erzgebirgischer Straße und Reuterweg.