Halli-galli für Jesus mit den New York Gospel-Stars

Wenn Musiker oder Sänger bereits ohne einen Ton von sich gegeben zu haben, mit einem Beifalls-Sturm begrüßt werden, dann kann es nur ein stimmungsvoller Abend werden.

Wenn dann von den Akteuren noch versprochen wird, den Abend zu einem speziellen werden zu lassen, mitsingen erlaubt ist, der Saal als dance-floor ausgerufen wird, dann ist mehr oder weniger Party angesagt.

Oder wie es der Frontmann der New York Gospel-Stars formulierte: Halli-galli für Jesus.

Die Neue Welt war dabei Ohr- und Augenzeuge.

%d Bloggern gefällt das: