FSV gewinnt dreimal zweistellig

Nach zwei 16:0-Erfolgen in Gößnitz (Freitag) und beim TSV Dittersbach (Samstag) hat der FSV Zwickau auch das dritte Testspiel an diesem Wochenende zweistellig gewonnen. Beim Kreisligisten SV Muldental Wilkau-Haßlau gelang den Ziegner-Schützlingen am Sonntag ein 11:0 (4:0)-Sieg. Auf dem Spielfeld begann der Torreigen mit einem Kopfballtreffer von Sebastian Mai nach einer Ecke zum 0:1 (12.). Neuzugang Max Gehrmann konnte gleich danach auf 0:2 erhöhen (14.). Nach einem weiteren Treffer von Max Gehrmann (27.) unterbrach der Schiedsrichter und gönnte den Spielern eine kurze Trinkpause. Als es weiter ging, sorgte erneut Gehrmann mit einem lupenreinen Hattrick für den vierten Zwickauer Treffer. Nach dem Wechsel leitete ein schönes Solo von Michael Schlicht den nächsten Treffer durch Marc-Philipp Zimmermann ein (53.). In der Folge gelangen weitere Treffer durch Philipp Röhr (55.), Michael Schlicht per Foulelfmeter (61.) und Karsten Werneke (62.). Ein Kopfballtreffer von Mike Baumann brachte nach 77 Minuten das 0:9. Der zehnte Treffer ging dann doch auf das Konto der Wilkauer, als ein Abwehrspieler eine Eingabe von Karsten Werneke ins eigene Tor lenkte (81.). Den Schlusspunkt zum 0:11 setzte Oliver Genausch im Zusammenspiel mit Marc-Philipp Zimmermann in der 86. Minute. – Quelle: www.fsv-fan.de

%d Bloggern gefällt das: