Elfmetergeschenk entscheidet Ostderby

Foto: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Nun hat es auch den FSV Zwickau erwischt. Die Westsachsen verloren am Montag ihr erstes Drittligaspiel in dieser Saison mit 1:2 bei Carl Zeiss Jena. Dabei waren die Gäste vor 1.300 mitgereisten Anhängern sogar in Führung gegangen. Toni Wachsmuth versenkte nach 14 Minuten einen Foulelfmeter im Jenaer Netz. Mit der Zwickauer Führung ging es auch in die Kabinen. Im zweiten Durchgang wurden die Thüringer stärker und kamen in der 62. Minute durch Brügmann zum Ausgleich. Danach agierte der FSV zu passiv, hatte dann aber auch Pech, als Jena ein Elfmetergeschenk zugesprochen bekam. Tietz war ohne gegnerische Einwirkung im Strafraum zu Fall gekommen und sorgte nach 74 Minuten für die glückliche Führung der Gastgeber. In der Schlussphase setzte Zwickau mit drei Angreifern alles auf eine Karte. Der verdiente Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.