Bewährungsstrafen für Bundespolizisten

drogen prozessMit Bewährungsstrafen endete am Mittwoch das Verfahren gegen drei Beamte der Bundespolizei am Schöffengericht des Amtsgerichts Zwickau. Die Angeklagten sollen zwischen März 2013 und Oktober 2014 in Tschechien Crystal gekauft und in die Bundesrepublik geschmuggelt haben. Der 40 Jahre alte Alexander S. wurde wegen 16 Vergehen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln sowie einem Fall der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr verurteilt. Der 35-jährige Steve R. erhielt wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in 30 Fällen eine Gesamtfreiheitsstrafe von 9 Monaten. Sascha H. (42), der ehemalige Vorgesetzte der beiden Beamten wurde wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in 14 Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte deutlich höhere Strafen gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.