Flüchtlingszahlen steigen weiter

Asylbewerber-dpa-bildxyDie Zentrale Ausländerbehörde des Freistaates hat die Sächsischen Landräte und Oberbürgermeister auf eine gegenüber früheren Mitteilungen wachsende Zahl der Unterbringung von Flüchtlingen in den nächsten Wochen vorbereitet. Hintergrund sei der weiterhin starke und über alle bisherigen Prognosen hinausgehende Anstieg in Deutschland und Sachsen. Bisher sind in diesem Jahr rund 45.000 Asylbewerber in Sachsen aufgenommen worden, 14.400 davon allein im Oktober. Zwar habe die Behörde in den letzten Wochen auf diese Entwicklung durch die Einrichtung von zahlreichen Interimsunterkünften sowie durch den Ausbau bereits bestehender Unterbringungskapazitäten reagiert. Dennoch müsse angesichts der weiter sehr hohen Zugangszahlen von Asylbewerbern nun auch die Anzahl der Zuweisungen an die unteren Unterbringungsbehörden erhöht werden. Da keine neue Zugangsprognose des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vorliegt, könne kurzfristig eine weitere Anpassung der Verteilquote erforderlich sein.