23-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Kirchberg – Weil er nicht angeschnallt war, sollte der Fahrer eines Ford am Donnerstagnachmittag kontrollierte werden. Daraufhin gab der 23-Jährige Gas und raste mit hoher Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet und Niedercrinitz. Auf der Flucht vor der Polizei verstieß er massiv gegen die Straßenverkehrsordnung und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Fußgänger mussten zur Seite springen, um nicht erfasst zu werden. Gestellt wurde der Flüchtige zu Hause bei der 71-jährigen Halterin des Fahrzeuges. Dort stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Weil die Besitzerin des Autos die Fahrt zuließ, wird auch gegen sie ermittelt. Personen die durch den Autofahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020, zu melden.