100 Jahre Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau

Mit einer Festwoche feiert das Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Zwickau ab Montag sein 100-jähriges Jubiläum. Die Schule wurde 1912 als „Königlich-Sächsisches Lehrerseminar“ eingeweiht. Heute glänzt das altehrwürdige Gebäude in der Lassallestraße, das die meiste Zeit der Bildung verpflichtet war, mit einer freundlichen und modernen Ausstattung. Neben modernen Klassenräumen, Fachkabinetten, einer rekonstruierten und sanierten Turnhalle, können die 630 Schüler und 62 Lehrer auch neueste Computertechnik nutzen. Von 1996 bis 2011 investierte der Freistaat rund 3,3 Millionen Euro in das Schulgebäude. Zur Festveranstaltung am 16. April kommt Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff nach Zwickau. Unter dem Motto „Käthes Vielfalt“ gibt es bis 22. April ein umfangreiches Festprogramm. Geplant sind unter anderem ein Orgelkonzert mit dem Kantor der Dresdner Frauenkirche, eine Lesung mit Bernd-Lutz Lange sowie eine Musical-Aufführung in der „Neuen Welt“.