Wasserballer eine Runde weiter

Die Wasserballer des SV Zwickau 04 haben die erste Runde im Deutschen Pokal überstanden. Nach einem dramatischen Spiel schlugen die Wüstner-Schützlinge die HSG Warnemünde mit 14:13. Die Entscheidung fiel allerdings erst im Fünfmeterschießen. Schon die ersten beiden Viertel hatten die Gäste knapp für sich entscheiden können. Im dritten Abschnitt kämpften sich die Männer von der Küste wieder bis auf 8:8 heran. Als auch das letzte Viertel ausgeglichen endete, musste das Fünfmeterschießen entscheiden. Hier brachte der Zwickauer Schlussmann die Gastgeber mit großartigen Paraden schier zur Verzweiflung. Das Glück war den Westsachsen später auch bei der Auslosung hold. Am 18. Oktober trifft der SV 04 in der heimischen Glück Auf-Schwimmhalle auf den Bundesligisten Neustadt an der Weinstraße.