Mit Moral und Kampf zum Punktgewinn

bsv_logo_neutralQuasi mit dem Schlusspfiff und dem letzten Aufgebot haben die Zweitligahandballerinnen des BSV am Samstagnachmittag gegen den DJK/MJC Trier einen verdienten Punktgewinn gefeiert. 31:31 endete die umkämpfte Partie. Die Zwickauerinnen begannen furios und lagen nach 13 Minuten bereits mit 7:3 in Front. Danach riss der Spielfaden, die Gäste schafften den Ausgleich und gingen kurz danach selbst in Führung, die die Trierer Mietzen bis zur Halbzeit auf 16:13 ausbauten. Bis zur 40. Minute lief der BSV dem Rückstand hinterher. Mit einem Dreierpack von Jenny Choinowski gelang das 21:21 und durch Josephine Hessel gleich danach die 22:21-Führung. Bis zur 46. Minute war die Partie ausgeglichen, dann wurde es dramatisch. 30 Sekunden vor Schluss, beim Stand von 31:30 für Trier, nahm Trainer Palm seine letzte Auszeit und schwörte seine Truppe noch einmal ein. Am Ende war es Sandra Szary, die einen Freiwurf zum umjubelten Ausgleich verwandeln konnte. Mit dem verdienten Punktgewinn schafften die Zwickauerinnen den Sprung auf den 5. Tabellenplatz, den sie am Samstag im Heimspiel gegen den TuS Lintfort festigen möchten.