Landesausstellung: Neuer Finanz- und Zeitplan nötig

Geht es nach dem Kunstministerium soll die Landesausstellung zur Industriekultur 2018 wie geplant in Zwickau stattfinden. Am Dienstag hatte dazu ein Krisengespräch in Dresden stattgefunden, an dem auch Oberbürgermeisterin Findeiß teilnahm. Angebote aus Plauen und Chemnitz, für die Schumann-Stadt in die Bresche zu springen, lehnte das Ministerium nach mdr-Angaben ab. Die beiden Städte hatten sich ebenfalls um die Ausrichtung beworben. Das Land beharrt auf den Horchbau als Ausstellungsort fest, für die Stadtspitze ist der Zeitplan jedoch nicht einzuhalten. Das Ministerium forderte Findeiß auf, bis Ende Oktober, nach einem entsprechenden Beschluss des Stadtrates, einen Finanz- und Zeitplan vorzulegen. Danach muss das Sächsische Kabinett entscheiden, ob es auf den Zwickauer Vorschlag die Ausstellung erst 2019 durchzuführen, eingeht.