Geteilter BSV-Kader überzeugt bei Heimturnier

Der BSV Sachsen Zwickau hat am Samstag bei einem Vorbereitungsturnier in der Sporthalle Neuplanitz Platz 2 und 3 belegt. Trainer Jiri Tancos teilte seinen 17-köpfigen Kader auf zwei Mannschaften auf, die jeweils auf Zweitligakonkurrent SV Union Halle-Neustadt sowie den Frankfurter HC (3. Liga Nord) und den SC Markranstädt (Mitteldeutsche Oberliga) trafen. Schon in der zweiten Partie kam es zum vereinsinternen Duell der beiden Zwickauer Mannschaften, bei der sich auch gleich alle sechs Neuzugänge in die Schützenliste eintragen konnten. Auch Torhüterin Nele Kurze, die mit einem Kreuzbandriss die komplette Vorsaison ausfiel, konnte erstmals wieder zwischen die Pfosten und ihre Qualitäten zeigen. Am Ende setzte sich der „BSV 2“ mit 19:16 durch. Im Spiel gegen Halle-Neustadt hatte die zweite BSV-Formation wenig später Pech, als zwei Sekunden vor Schluss Jacqueline Hummel noch den 19:19-Ausgleich erzielte. Gegen Frankfurt und Markranstädt fuhren beide BSV-Teams Siege ein. In der Schlussbegegnung zwischen der ersten BSV-Garnitur und dem späteren Turniersieger aus Halle merkte man den Gastgeberinnen das kräftezehrende Turnierprogramm deutlich an. Früh gingen die Saalestädterinnen in Führung und gaben diese trotz einer kämpferischen Leistung des BSV nicht mehr her. Punktgleich hinter Halle landete der BSV 2 auf dem zweiten Rang, der BSV 1 nahm mit vier Punkten den dritten Platz ein. Zur erfolgreichsten Zwickauer Torschützin avancierte Annika List mit 23 Treffern.