Plauen: Feuer im Hobbyraum

Plauen – Zu einem Brand rückte die Feuerwehr am Samstagnachmittag in die Geschwister-Scholl-Straße aus. Das Feuer entstand in einem Hobbyraum der Erdgeschosswohnung und breitete sich aus. Der 61-jährige Mieter rettete sich über den Balkon ins Freie und wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die übrigen Mieter wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt. Durch die Tierrettung der Plauener Feuerwehr konnte noch ein Papagei aus der Brandwohnung geborgen werden. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die übrigen Mieter konnten, nachdem das Haus durchlüftet wurde, in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei und ein Brandursachermittler haben die Ermittlungen aufgenommen.