Mehrfamilienhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

Glauchau – Am späten Samstagabend kam in einem Mehrfamilienhaus an der August-Bebel-Straße zu einem Feuer. Im Durchgang zum Keller gerieten aus bisher unbekannter Ursache Papier und Bekleidungsstücke in Brand. Durch den starken Rauch konnten die Mieter ihre Wohnungen nicht mehr über das Treppenhaus verlassen. Sie wurden durch die Kameraden der Feuerwehr Glauchau mittels Leiter und Drehleiter gerettet. Eine 28-jährige Mieterin kam mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Das Haus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die betroffenen Mieter kamen bei Verwandten und Bekannten unter. Der Schaden ist noch nicht bezifferbar. Im Zuge der Brandbekämpfung war die Straße bis kurz nach 23 Uhr voll gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt.