“Nachrichten”

Geldbörse aus Wohnung entwendet

Zwickau, OT Pölbitz – Aus einer Wohnung an der Moseler Straße haben Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagmittag eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 120 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0375 4284480 entgegen.

Read more »

Sendeausfall am Mittwoch von 8 bis 15 Uhr!

Am Mittwoch (18. Juli) müssen unsere vogtländischen Zuschauer zeitweise auf TV Westsachsen verzichten. In der Zeit von 8 bis 15 Uhr kann es aufgrund von Bauarbeiten zu Sendeausfällen kommen. Betroffen sind die Sendeanlagen Plauen und Auerbach. Die Wohnungsbaugesellschaft führt Sanierungsmaßnahmen in der Erich Ohser Straße 20 durch, welche auch die Erneuerung der Elektroversorgung beinhalten. Nutzer von T-Entertain sind nicht betroffen. Unter www.westsachsen.tv steht außerdem ein LiveStream zur Verfügung. TV Westsachsen sendet seit über einem Jahr im Vogtland und ist nach Ende des VRF Ihr Fernsehsender der Region.

Read more »

Deutsch-tschechische Polizeistreife am Sachsenring

Beim diesjährigen MotoGP am Sachsenring war am Samstag erstmals eine deutsch-tschechische Polizeistreife im Einsatz. Die Polizisten aus den Direktionen Zwickau, Karlovy Vary und Ústí nad Labem waren im Rahmen eines durch die EU geförderten Projektes zur grenzüberschreitenden Polizeizusammenarbeit gemeinsam im Veranstaltungsbereich unterwegs, um insbesondere für deutsch- bzw. tschechischsprachige Motorsportfans Ansprechpartner zu sein und bei Erfordernis Hilfestellung zu bieten. Die Präsenz beim MotoGP am Sachsenring stellt für die Polizeidirektion Zwickau den größten geplanten Einsatz im Jahr 2018. Dabei werden die Beamten nicht nur durch die beiden tschechischen Bezirkspolizeidirektionen sondern auch von sämtlichen sächsischen Dienststellen sowie von Polizisten aus Berlin und Brandenburg unterstützt. Für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung rund um den Sachsenring waren von Donnerstagmittag bis Montagmorgen insgesamt etwa 1 500 Beamte und Beschäftigte im Einsatz. Nennenswerte Zwischenfälle gab es keine.

Read more »

Gefahr im Verzug – Stadt muss Bäume fällen

Weil Gefahr in Verzug ist, müssen kommende Woche im Stadtgebiet von Reichenbach sechs Bäume gefällt werden. Betfoffen sind Standorte entlang der Kreuzholzstraße (rechte Seite in Richtung Mühlwand) und am Ruppdelte Teich. Hier steht eine abgestorbene Buche. Nach Angaben der Stadt sind darüber hinaus vier Totholzausschnitte erforderlich, ebenfalls rechtsseitig der Kreuzholzstraße. Die Arbeiten seien notwendig, da die zur Fällung bestimmten Bäume komplett abgestorben sind und eine Gefahrenquelle darstellen. Aufgrund der Fällarbeiten kann es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Read more »

Bauarbeiten auf Burg Schönfels gehen planmäßig voran

Seit dem feierlichen ersten Ziegelsturz am 21. Juni herrscht auf der Burg Schönfels reges handwerkliches Treiben. Das Baugeschehen ist in zwei Abschnitte aufgeteilt. Abschnitt eins ist in vollem Gange.

Read more »

Sanierung von Zwickauer Röhrensteg wird deutlich teurer

Neben dem Gewandhaus ist die Baustelle am Röhrensteg zu einem Sorgenkind in Zwickau geworden. Nach Beginn der Sanierung hat sich heraus kristallisiert, dass der Zustand der mittelalterlichen Holzkonstruktion deutlich schlechter als ursprünglich angenommen ist. Das schlägt sich natürlich auf die Kosten nieder. Die Berechnungen gehen nunmehr von 603.000 statt der ursprünglich veranschlagten 448.000 Euro aus. Die Bereitstellung der zusätzlichen Mittel ist Anfang der Woche Thema im Bau- und Finanzausschuss.

Read more »

Freitag der Dreizehnte: Glücks- oder Unglückstag

Paraskavedekatriaphobie – da ist vielen Zuschauern schon mal klar: Es handelt sich um ein Angstgefühl. Mit deka und tria geben zwei griechische Silben die Richtung vor. Es handelt sich um die Zahl Dreizehn. In jedem Kalenderjahr fällt dieses Datum mindestens einmal aber höchstens dreimal auf einen Freitag. Manche Menschen verbinden damit Ungewissheiten, gar Schlimmes. So soll der Ursprung dieses Aberglaubens in der Bibel zu finden sein. Judas, der Jesus verrät, kam als 13. zum letzten Abendmahl und Jesus wurde daraufhin an einem Freitag gekreuzigt. Kommt heutzutage für diese Phobiker noch eine schwarze Katze Richtung rechts laufend ins Spiel, scheint das Unglück perfekt. Ein sogenannter schwarzer Freitag lag übrigens nie auf einem 13. des Monats. Und wie stehen die Zwickauer zu dem Thema? Wir haben uns einmal umgehört.

Read more »

Mini-Zwickau heute auch für Große geöffnet

In der Spielstadt Mini-Zwickau haben Erwachsene normalerweise nichts zu suchen. Zu den wenigen Ausnahmen gehören die Betreuer. Diese eiserne Regel wurde heute ausnahmsweise mal gebrochen und Erwachsene durften einen Blick in das Leben der kleinen Ausgabe der Schumannstadt werfen.

Read more »

Strickwarenfabrik Aktivist ist Geschichte

Der im Februar 2017 gestartete Komplettabriss des früheren VEB Strickwaren „Aktivist“ in Oberplanitz ist nach Angaben der Stadt abgeschlossen. Die belasteten Bodenbereiche wurden ausgetauscht oder saniert. Bis das sprichwörtliche „Gras darüber gewachsen ist“, bedarf es allerdings noch etwas Geduld. Der Boden für den Samen ist bereits aufgebracht worden. Die Firma wartet nun auf kühleres und feuchteres Wetter. Bis zur Abnahme der Abbruchleistungen am 24. Mai wurden auf dem ca. 3,4 Hektar umfassenden Areal der ehemaligen Fabrik rund 46.000 Tonnen Bauschutt, 625 Tonnen Holz, 1.500 Tonnen Textilien und andere Abfälle sowie 1.000 Tonnen Stahl entsorgt. Im Gegenzug sind rund 26.000 Tonnen Austauschmaterial eingebaut worden. Im Zuge des Abbruches mussten außerdem zwei Brunnen gesichert und ein Aufzugsschacht verplombt werden. Noch ausstehende Restleistungen wie die Montage eines Mauersegler- und Fledermausturmes sowie von Turmfalkenkasten erfolgen demnächst. Die aufgewendeten Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen ca. 1,9 Millionen Euro, die zu 90 Prozent bezuschusst wurden. Der Ort, wo einst Ober- und Untertrikotagen sowie Badebekleidung gestrickt und konfektioniert wurden, soll gemäß Fördermittelbescheid für einen Zeitraum von 10 Jahren als Grünfläche dienen. Danach sei aus Sicht des Zwickauer Rathauses durchaus eine Nutzung als Wohnstandort denkbar.

Read more »

Gedenkveranstaltung für NSU-Opfer im Rathaus

Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Auch in Zwickau wurde der historische Urteilsspruch am Oberlandesgericht München mit Erleichterung zur Kenntnis genommen. Eine Gedenkveranstaltung im Rathaus erinnerte am Mittwoch noch einmal an die Taten von Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt sowie die Opfer von rechtsextremer Gewalt.

Read more »