Zwickauer Gewandhaus hat neuen Planer

Seit gestern ist es offiziell: Die Zwickauer Gewandhausbaustelle hat einen neuen Planer. Das Geraer Architekturbüro Sorger setzt die Arbeit des von der Stadt gechassten Sebastian Thaut fort. Die Vergabe wurde vom Bau- und Verkehrsausschuss gestern einstimmig beschlossen. Die BVS GmbH ist einer von zwei Bietern, die es nach der europaweiten Ausschreibung in die letzte Runde geschafft hatten. Die Entscheidung für den Zuschlag an resultierte unter anderem aus den guten Referenzen, die sich der Architekt bei der Sanierung des Geraer Theaters erworben hat. Für seine Tätigkeit auf der Gewandhausbaustelle wurde mit dem Bieter eine Vertragssumme von ca. 600.000 Euro vereinbart. Während das Ingenieurbüro Firmbach am Umbau des Gewandhauses weiterarbeiten darf, wird der Vertrag mit dem Planungsbüro Hertrampf aufgehoben. Am Fertigstellungstermin 31.12.2019 hält die Stadt fest.