Zweiter Platz beim Hallenmasters

hallenmastersDer FSV Zwickau hat beim ZEV-Hallenmasters am Samstag in der Stadthalle den zweiten Platz belegt. Im Finale mussten sich die Mannschaft der U23 des 1. FC Nürnberg mit 2:6 geschlagen geben. Zuvor hatten die Ziegner-Schützlinge in ihrer Gruppe gegen den VFC Plauen (7:0) und gegen den Ligakonkurrenten aus Auerbach (2:0) gewonnen. Im Halbfinale wartete dann die Überraschungsmannschaft des Turniers. Die Westsachsenauswahl hatte in der Vorrunde unter anderem den enttäuschenden FC Carl Zeiss Jena ausgeschaltet. Auch gegen den FSV hielt das von Robby Doege betreute Team lange mit, musste sich dem Favoriten dann aber doch mit 2:4 geschlagen geben. Die Zweite des „Clubs“ erwies sich danach als überaus starker Finalgegner. Lux brachte die Franken in Führung, aber Schröter glich aus. Nach der erneuten Führung durch Lux sorgte abermals Schröter für das 2:2. Doch Nürnberg legte wieder vor. Mitten in die Ausgleichsbemühungen des FSV traf Knezevic zum vorentscheidenden 2:4. Am Ende kassierten die Zwickauer noch zwei weitere Treffer, hatten mit Michael Schlicht aber immerhin den besten Spieler des Turniers in ihren Reihen.