Zechpreller hat noch mehr auf dem Kerbholz

Hohenstein-Ernstthal – In einer Pension an der Lichtensteiner Straße ging der Polizei am Montagmorgen ein Zechpreller ins Netz. Der 40-Jährige, welcher wegen diverser Betrugs- und Verkehrsdelikte bereits polizeibekannt ist, hatte dort vier Tage genächtigt. Als er ohne zu bezahlen gehen wollte, konnte ihn das Personal bis zum Eintreffen der Polizei aufhalten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann polizeilich gesucht wird. Auch der von ihm genutzte Toyota Yaris war wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben. Der 40-Jährige hätte zudem gar kein Fahrzeug führen dürfen, da er keinen Führerschein besitzt. Er muss mit mehreren Anzeigen, unter anderem wegen Betruges rechnen und wurde in die JVA gebracht.