Wohnhaus nach Brand erneut evakuiert

Zwickau – Wegen des Brandes in einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße mussten am Dienstagfrüh mehr als ein Dutzend Bewohner ihre Wohnungen verlassen. Zwei Menschen brachte die Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem vierten Stock in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Ein 23-jähriger Hausbewohner hatte gegen 5:30 Uhr Qualm im Keller bemerkt und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Nach bisherigen Untersuchungen der Polizei ist das Feuer in einem Abstellraum im Keller ausgebrochen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Bereits am vergangenen Samstag hatte es im Untergeschoss des Gebäudes gebrannt.