Wasserballer gewinnen gegen Leipzig

WasserballerVor heimischer Kulisse gewannen die Wasserballer des SV 04 am Samstag klar mit 11:2 gegen die HSG TH Leipzig. Doch bevor die Zwickauer ihren Sieg feiern konnten, erlebte die Glück Auf Schwimmhalle ein verrücktes Spiel, das die Gäste zunächst dominierten. Zu Beginn des zweiten Viertels platzte bei den Wüstner-Schützlingen dann der Knoten. Torhüter Schädlich parierte souverän und durch eine clevere, ruhige Verteidigung überstand sein Team sogar eine vierminütige Unterzahl ohne Gegentor. Nach etlichen Latten- und Pfostentreffern sowie Fehlwürfen war es Franz Czerner, der zu Beginn des dritten Viertels den Ausgleich warf und die Wende einleitete. Nachdem Daniel Oelschlägel zur 3:2 Führung in Überzahl traf, legten innerhalb kürzester Zeit Czerner und Martin Firmbach nach. Im letzten Viertel bauten die Hausherren ihren Vorsprung dann auf 9:2 aus. Am Ende stand ein souveränes 11:2 auf der Anzeigetafel. Nächste Woche empfangen die Wüstner-Schützlinge, die momentan mit 5 Punkten auf Platz 7 der Tabelle stehen, den Sechstplatzierten Berlin-Schöneberg. Mit dem neu gewonnen Selbstvertrauen wollen sie dann den nächsten Sieg einfahren.