Trunkenheit im Verkehr, Unfallflucht und keinen Führerschein

Werdau – Ein auffällig fahrender Opel war am Samstag kurz nach 1 Uhr auf der Westtrasse in Richtung Werdau unterwegs und streifte eine Warnbake. Davon unbeeindruckt fuhr das Auto weiter und konnte durch die Polizei nach einem Zeugenhinweis auf der Werdauer Uferstraße gestoppt werden. Alkoholgeruch in der Atemluft des 47-jährigen Fahrers ließ die Beamten stutzig werden. Ein Test ergab über 2,7 Promille Atemalkoholkonzentration. Da der Mann auch keine Fahrerlaubnis besitzt, bekam er mehrere Anzeigen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die vier Insassen im Opel kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden beträgt 550 Euro.