Plauener Schuhdieb überführt

Innerhalb eines Jahren sind bei der Plauener Polizei insgesamt 269 Fälle von Kellereinbrüchen und Schuhdiebstählen angezeigt worden. Die Tathergänge ähneln sich stark und wurden alle nur im Stadtgebiet Plauen verübt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 120.000 Euro. Allein der Wert des Diebesgutes beträgt 80.000 Euro. Nach Hinweisen von Bürgern konnte jetzt ein 23- Jähriger als mutmaßlicher Täter ermittelt werden. Der Mann ist bereits in der Vergangenheit wegen diverser Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. Das bei ihm gefundene Diebesgut wurde auf der Internetseite http://www.polizei.sachsen.de/de/11499.htm veröffentlicht. Die Ermittler hoffen nun, dass die Opfer der Einbrüche ihre Sachen wiedererkennen und sich an die Plauener Polizei (03741/140) melden. Geschädigte ohne Internetzugang können Bildkataloge auf dem Revier einsehen.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: