Organspende auch weiterhin auf Basis der Entscheidungsregelung

Es ist traurige Tatsache, dass in Deutschland rund 10.000 Menschen sehr lange auf eine lebenswichtige Organspende warten oder diese nie erhalten. Laut Umfrage können sich 80 Prozent der Bevölkerung vorstellen, ein Organ zu spenden. Gesetzlich war es bisher so geregelt, dass jeder Bürger darüber frei entscheiden kann, ob er seine Organe spenden möchte. Im Bundestag gab es kürzlich Anstrengungen, eine Regelung zu finden, dass jeder volljährige Bürger automatisch als potentieller Organspender gilt, wenn er nicht widerspricht. Am Ende ging es so aus, dass die Mehrheit der Abgeordneten gegen die Widerspruchsregelung und damit für die Entscheidungsregelung abgestimmt haben. Um die Thematik allgemeinverständlich zu erklären, haben wir Frau Dr. Zielmann auf der Intensivstation des Heinrich Braun Klinikums am Standort Zwickau zum Gespräch gebeten.

%d Bloggern gefällt das: