Keine Ferien bei Ringernachwuchs

Obwohl die Saison 2018/2019 bereits auf die Zielgerade geht, steht für die Nachwuchsringer aus dem Vogtland noch so einiges auf dem Plan.

Die Landes-Jugendspiele bilden noch ein weiteres Highlight, welches am kommenden Samstag auf die jüngsten Mattenfüchse der C-, D- und E-Jugend zukommt.

In der sächsischen Landeshauptstadt steht nicht nur das Kämpfen im Vordergrund, sondern vor allem auch ein Vielseitigkeitswettkampf sowie eine Überprüfung der technischen Fähigkeiten, für die es das Ringkampfabzeichen gibt.

Gerade in jungen Altersklassen müsse man Wert auf Schnelligkeit, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit legen, so Jugendleiter Andreas Schwabe.

Doch auch in den Sommerferien geht es für den KSV Pausa weiter.

Bei großen Pokalturnieren in Nürnberg und Ladenburg werden die Youngster noch einmal ihre Kräfte messen.

Über die gesamte Ferienzeit bietet die Trainingshalle am Bürgerhaus in Pausa zudem dienstags ab 17:30 Uhr Training für alle Altersklassen im Nachwuchsbereich an.

Traditionell findet der Saisonabschluss des Vereins wieder im Freibad Pausa statt, dieses Mal jedoch erst am 23./24. August und dient damit gleichzeitig als Saisonstart.

%d Bloggern gefällt das: