Duo schwärmt für Schumann und Zwickau

Klavierduo„Zweieinig“ präsentiert sich das Klavierduo Naré Karoyan und Florian Noack am Sonntag um 17 Uhr im Konzertsaal des Schumann-Hauses Zwickau. Zu hören sind Duo- und Solowerke von Robert Schumann, Johannes Brahms und Theodor Kirchner. Als einen Wendepunkt in ihrem Leben bezeichnet die armenische Pianistin Naré Karoyan das „kleine ostdeutsche Städtchen Zwickau“, in das sie mit ihrem ersten ersparten Geld reiste, um gleich zwei Mal an einem Tag das Schumann-Museum zu besuchen. Neun Jahre später nahm sie am Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb teil, bei dem sie Florian Noack kennen und lieben lernte. Seither treten sie auch gemeinsam als Klavier-Duo auf. Der Belgier gehört seit seinem 2. Preis beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb zu den aufstrebenden jungen Pianisten und erhielt seitdem zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den ECHO KLASSIK 2015 für seine viel beachteten CD-Einspielungen.