Aufruf der Tierschutzpartei im Stadtrat Zwickau

Auf einschlägig bekannten Internetplattformen, auf Parkplätzen etc. werden speziell Hundewelpen zum Kauf angeboten. Dies geschieht zu den unterschiedlichsten Preisen und ist seitens des Tierschutzes als verwerflich einzustufen.
Diese Welpen stammen meist aus Qualzuchten. Sie haben kaum eine Chance zur Sozialisierung und sind meist krank. Genau so verwerflich ist der Internethandel mit Lebewesen, denn dies sind diese Tiere.

Wir sagen: HÄNDE WEG VON DIESEN DUBIOSEN KÄUFEN!

Haben Sie sich für eine Aufnahme eines neuen Familienmitgliedes, nach genauer Überlegung und Information, entschlossen, so geben Sie Tieren aus dem Tierschutz, sprich aus einem Tierheim, die Chance für ein neues und schönes Zuhause. Mit unserem Antrag auf lebenslange Hundesteuerbefreiung möchten wir unseren Beitrag dazu leisten. Für das Tierwohl sollte der Aufenthalt im Tierheim so kurz wie möglich sein. Somit werden „Langzeitinsassen“ vermieden. Gleichzeitig werden die städtischen Finanzen entlastet, denn Unterbringungskosten entfallen.
Strenge Vergaberichtlinien tierschutzgerecht arbeitender Tierheime schließen nahezu einen missbräuchlichen Erwerb aus.

Gemeinsam für das Tierwohl! Dieses Thema geht uns alle an!

Zwickau, im Februar 2021

Ihr Matthias Sawert, StR. der Tierschutzpartei in der Stadt Zwickau

%d Bloggern gefällt das: