275.000 Euro für Zwickauer Kitas

061715_BMFSFJ_Kita_DachmarkeIm Rahmen des Programms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ erhalten elf Kindertagesstätten aus der Region Zwickau 275.000 Euro vom Bund. Mit dem Programm soll die alltagsintegrierte sprachliche Bildung unterstützt werden. Der Zwickauer Bundestagsabgeordnete Carsten Körber (CDU) zeigte sich erfreut über die Entscheidung: „Damit investiert der Bund erneut in die qualitative Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung. Gute Sprachkenntnisse ebnen den Weg für eine erfolgreiche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und eine gelungene Integration.“ Zu den elf Einrichtungen, die jeweils 25.000 Euro pro Jahr bekommen, gehören die Kitas „Regenbogenland“, „Rosengarten“, „Alter Steinweg“ und die Integrative Kindertagesstätte „Tausendfüßler“. Das Programm, welches Anfang 2016 startete, richtet sich hauptsächlich an Einrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Die Teams erhalten unter anderem Verstärkung durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung.