206-Tage-Bilanz der Burg-Chefin auf Schönfels

Eine Burgherrin wurde einst die Inhaberin eines Burglehens genannt. Burgdamen wiederum waren die edlen Geschöpfe, die dort an der Seite ihres Gebieters lebten. Sie jedoch ist weder das eine noch das andere. Sie geht auf Burg Schönfels ein und aus und fühlt sich dort mittlerweile wie zu Haus´ – Dr. Susann Lentzsch. Die studierte Mittelalter-Archäologin ist seit Oktober vergangenen Jahres Chefin auf Burg Schönfels. Vor Amtsantritt schilderte die gebürtige Leipzigerin ihre Pläne. Nun hat TV Westsachsen nachgehakt, was daraus geworden ist.

%d Bloggern gefällt das: