Zwickauer Arbeitsmarkt entspannt sich weiter

Arbeitsagentur_Logo_ZwickauWie erwartet entspannt sich der Arbeitsmarkt in der Region mit dem Ende der Sommerferien. 11.124 Arbeitslose gab es im September und damit 184 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ist um 0,1 Prozentpunkt auf 6,6 Prozent (Vorjahr: 7,3 Prozent) zurück gegangen. „Damit nimmt die saisonale Entwicklung den üblichen Verlauf“, erklärt Zwickaus Arbeitsagentur-Chef Andreas Fleischer. „Wie immer nach den Ferien konnten auch diesmal wieder viele junge Leute ihre Arbeitslosigkeit beenden, die nach der Ausbildung kurzzeitig arbeitslos geworden waren, weil ihr Ausbildungsbetrieb sie nicht übernehmen konnte. Nun, nach der Sommerpause, haben sie einen Job gefunden. Diejenigen, die nach der Ausbildung ein Studium beginnen wollen, werden uns spätestens Ende Oktober verlassen“. Im September meldeten sich 348 Personen weniger arbeitslos als im August (2.581). 2.746 Frauen und Männer konnten ihre Erwerbsslosigkeit beenden. Das sind 459 mehr als im Vormonat und 524 weniger als im September 2014. Die Jugendarbeitslosigkeit ging ebenfalls zurück. 807 Mädchen und Jungen zwischen 15 und 25 Jahren waren in diesem Monat ohne Job (August: 0,4 Prozent mehr). Die Langzeitarbeitslosigkeit sank leicht um 0,2 Prozent. 4.438 Personen sind länger als ein Jahr auf der Suche nach einer Stelle. 6.052 Angebote und damit 415 weniger als im Vorjahr um diese Zeit waren im September im Agenturbezirk registriert.