Zwickau verzeichnet rund 20 Prozent mehr Fernbus-Reisende

FlixBus, Marktführer bei Fernbussen, zieht eine positive Bilanz: Im gesamten Jahr 2017 nutzten rund 40 Millionen Fahrgäste die grüne Mobilitätsalternative. Auch in Zwickau erfreute sich der Fernbus großer Beliebtheit und verzeichnete einen Zuwachs von rund 20 Prozent. Laut Institut für Gesundheits- und Sozialforschung entschieden sich viele Reisende ganz bewusst für den umweltfreundlicheren Fernbus und verzichteten auf das Auto. Rund 20 Prozent mehr Fahrgäste als im Vorjahr nutzten 2017 FlixBusse, um nach oder ab Zwickau zu reisen. In diesem Jahr soll das Streckennetz in Deutschland und Europa kontinuierlich weiter wachsen. Allein im deutschsprachigen Raum kommen rund 140 neue Halte hinzu. Dabei werden viele bestehende Verbindungen aufgestockt, neue touristische Ziele an das FlixBus-Streckennetz angebunden und die ländlichen Regionen weiter vernetzt. Ein Indikator für die Zukunft des Mobilitätsmarkts, sagt FlixBus-Gründer und Geschäftsführer André Schwämmlein: „Wir sind davon überzeugt, dass wir immer mehr Menschen von umweltfreundlicheren Reisealternativen zum Auto überzeugen können. Durch die Ausweitung des Fernbus-Angebots und das sinnvolle Vernetzen verschiedener öffentlicher Verkehrsträger.“. Laut der Studie entscheiden sich rund zwei Drittel der 3.500 Befragten sogar bewusst für eine Reise mit dem Fernbus, trotz Zugang zu einem Pkw.