Wohncontainer sorgen für reibungslosen Bauablauf

Asylbewerberheim WerdauIm Zuge der umfangreichen Baumaßnahmen in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Werdau ist es nach Angaben des Landratsamtes notwendig vorübergehend zwei Wohncontainer auf dem Gelände der Unteren Holzstraße 3 aufzustellen. Damit will man für einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten sorgen. Nach Beendigung des Umbaus sollen die Container wieder abgebaut werden.