Werdauer Ringer wollen wieder in die Regionalliga

Werdau ist seit dem vergangenen Wochenende wieder im Ringer-Fieber. Dass die Pleißestadt eine Hochburg dieser Kampfsportart ist, dürfte sich mittlerweile herum gesprochen haben. Der 1897 gegründete Athleten-Club schaffte 1999 sogar den Aufstieg in die Erste Bundesliga. Aus wirtschaftlichen und sportlichen Gründen muss der Verein in der Landesliga inzwischen kleinere Brötchen backen. Dennoch hat man sich für die neue Saison viel vorgenommen. Und die treue Anhängerschaft hält nach wie vor zur Stange.