Tuchfabrik bekommt 500.000 Euro für Landesausstellung

In Crimmitschau hat Sachsens Kunst- und Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange heute einen Förderbescheid über 500.000 Euro für die Tuchfabrik Gebrüder Pfau übergeben. Die Mittel werden zur Ausgestaltung des „Schauplatzes Textil“ im Rahmen der 4. Sächsischen Landesausstellung im Jahr 2020 verwendet. Die Teilnahme an der Landesschau ist für die Fabrik gleichzeitig der Startschuss zur Wiederaufnahme eines regulären Museumsbetriebes. „Die Einbeziehung der Tuchfabrik Gebr. Pfau in die 4. Sächsische Landesausstellung ist ein wichtiges Signal und eine große Chance. In Zukunft soll unsere Tuchfabrik als einzigartiger Original-Schauplatz für einen Textilbetrieb des 20. Jahrhunderts wahrgenommen werden.“, betonte Oberbürgermeister André Raphael. Die Tuchfabrik, Teil des Zweckverbandes Sächsisches Industriemuseum, ist die vierte Station der Ministerin bei ihren Besuchen der Branchenschauplätze, welche die Leitausstellung flankieren werden. Die übergreifende Leitaustellung findet im Audi-Bau Zwickau statt und widmet sich dem Thema „Industrie, Kultur, Mensch“.