Toraktion bei Aesica Pharmaceuticals

Vor dem Tor der Zwickauer Niederlassung in der Galileistraße wollen die Beschäftigten der Aesica Pharmaceuticals GmbH am Mittwoch ein lautstarkes Zeichen in den laufenden Tarifverhandlungen setzen. Nach Angaben der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie habe der Arbeitgeber trotz erheblicher Gewinne in den letzten Jahren sowie einer geplant hohen Gewinnmarge 2014 bislang kein verhandelbares Angebot vorgelegt. Weitere nicht bezifferbare Gehaltssteigerungen für die kommenden Jahre seien in Aussicht gestellt worden. „Das ist kein Angebot, sondern eine Ohrfeige! Es kann nicht sein, dass die Beschäftigten zu Gunsten einer vorgegebenen Rendite verzichten sollen.“, so Norbert Winter (Gewerkschaftssekretär der IG BCE). Besonders schwer wog dieses mangelhafte Angebot ob der Tatsache, dass die Verhandlungstermine seitens Arbeitgeber mehrmalig verschoben wurden.