Sonderfahrten für den Erhalt der Werdauer Waldeisenbahn

Mit den traditionellen Pfingstsonderfahrten startet der Eisenbahnförderverein EFWO „Friedrich List“ vom 19. bis 21. Mai in die neue Fahrsaison auf der Werdauer Waldeisenbahn. An allen drei Fahrtagen kommt der Schienentrabi mit Beiwagen zum Einsatz. Unterstützt wird der Fahrbetrieb am 20. und 21. Mai durch Toni Naumann vom Eisenbahnverein Hartmannsdorf mit „Piroschka“ und Beiwagen. So kann am Sonntag und Montag ein fahrplanmäßiger Stundentakt zwischen den Bahnhöfen Seelingstädt und der Endstation Werdau/West gewährleistet werden. Unterwegshalte sind Langenbernsdorf, Teichwolframsdorf, Trünzig und Chursdorf. Einen weiteren Haltepunkt gibt es am Kilometer 3,3 in Leubnitz Forst nahe dem Bahnübergang. Der Eisenbahnförderverein EFWO „Friedrich List“ ist während den Fahrtagen mit einem Infostand am Bahnhof Seelingstädt vor Ort. Reservierungsanfragen sind unter efwo.friedrichlist@googlemail.com bis Freitagabend möglich. Ab Samstag können Fahrten auch telefonisch bestellt werden (0173 4339778). Fahrzeiten und weitere Infos sind unter www.efwo-friedrich-list.info abrufbar.