Schon 32 Vorschläge für Bürgerhaushalt 2018 eingegangen

Für den Zwickauer Bürgerhaushalt 2018 sind bisher 32 Vorschläge eingegangen. Darin geht es beispielsweise um das Aufstellen weiterer Fahrradständer im Stadtgebiet, die Verbesserung der Ausschilderung im Stadtwald, das Aufstellen eines „Blitzers“ in der Leipziger Straße oder das Aufstellen bzw. den Ersatz von Geräten auf Spielplätzen. Die Zwickauerinnen und Zwickauer haben noch bis einschließlich 31. März die Möglichkeit ihre Ideen einzureichen. Der Stadtrat stellte für den Bürgerhaushalt in diesem Jahr 200.000 Euro zur Verfügung. Die Mittel sollen für Ausstattungsgegenstände, Reparaturen oder kleine Bauarbeiten an und in städtischen Einrichtungen, für Instandsetzungsmaßnahmen am Infrastrukturvermögen, wie zum Beispiel auf Spielplätzen oder in Parks sowie für Maßnahmen zur Verschönerung des Stadtbildes oder zur Verbesserung von Sicherheit und Ordnung eingesetzt werden. Die Maßnahmen dürfen Kosten von jeweils 20.000 Euro nicht übersteigen. Vorschläge können schriftlich, per Fax oder E-Mail an das städtische Amt für Finanzen geschickt werden (Amt für Finanzen, PF 200933, 08009 Zwickau; Fax: 0375 832020; E-Mail: bürgerhaushalt@zwickau.de). Anonyme Anträge werden nicht berücksichtigt.