Reinsdorfer ist Weltmeister der Transplantierten

Auszeichnung Naumann-2Zum Abschluss der diesjährigen Stundenlaufserie am Mittwoch im Sportforum Eckersbach wurde auch ein Weltmeister ausgezeichnet. Dirk Naumann vom SV Vorwärts Zwickau hatte bei der 20. WM der Transplantierten den Titel im Speerwurf geholt. Bei den Wettkämpfen im argentinischen Mar del Plata traten vom 23. bis 30. August insgesamt 1200 Aktive aus 44 Nationen in 11 verschiedenen Sportarten gegeneinander an. Der Reinsdorfer war nach 2013 in Südafrika bereits zum zweiten Mal bei einer WM dabei. Neben seinen geplanten vier Starts in den leichtathletischen Disziplinen, musste der Herz-Lungen-Transplantierte auf Grund des Ausfalls eines deutschen Sportlers gleich zu Beginn der Weltspiele im Volleyball ran. Nach einem Erfolg über Frankreich und einer Niederlage gegen Ungarn gab es das Aus in der Vorrunde. Bei den Leichtathletik-Wettbewerben holte Naumann zunächst Platz 5 im Weitsprung und Platz 6 im Kugelstoßen. Am letzten Wettkampftag schrammte der 45-Jährige im Diskusfinale mit Platz 4 erst knapp am Medaillenrang vorbei, ehe er beim Speerwurf im allerletzten Versuch mit einer persönlichen Bestleistung von 30,22 Meter den Briten Michael Molyneux noch abfangen konnte und sich damit den Titel sicherte.