Plauener Messerstecher in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Zwickau am Donnerstag Haftbefehl wegen Totschlags gegen Giancarlo F. aus Plauen erlassen. Der 61-Jährige soll am Mittwochnachmittag mit einem Messer und in tödlicher Absicht auf einen Nachbarn eingestochen haben. Dabei brachte er seinem Opfer Verletzungen im Brustkorb bei, an denen der Mann, nachdem er die Wohnung des Beschuldigten zunächst noch verlassen konnte, schließlich verstarb. Zu den Hintergründen der Tat ist bislang bekannt, dass es im Vorfeld zu Mietstreitigkeiten zwischen dem Beschuldigten und seinem Nachbarn gekommen sein soll. Einzelheiten zu den Verletzungen und der Todesursache sollen nach der gerichtlich angeordneten Sektion bekannt gegeben werden.