Ostdeutsche Blueslegende in Lichtentanne

Seit über 45 Jahren steht der Erfurter Gitarrist Jürgen Kerth auf der Bühne. Sein Stil ist irgendwo der Schnittpunkt zwischen Santana, Johnny Winter, B.B. King, Hendrix und anderen Deswegen relativiert Kerth auch den gern gebrauchten Titel „Ostdeutscher Blueskönig“. ´Meine Musik soll genauso den Swing, Soul und Funk, Reggae und vieles anderes mehr beinhalten‘. Er ist in DDR-Zeiten mehrmals zum „Nr.1-Gitarristen“ Ostdeutschlands gewählt worden. Seit 20 Jahren tritt er auch in Amerika auf, wo er schon zahlreiche Konzerte gab. Begeisterten und verblüfften Amis erklärte er es so: „Wenn du als Musiker an einem Ort festgehalten wurdest und nicht in die Welt konntest, musstest du dich zu all deinen Musiker-Kollegen und Vorbildern und den legendären Konzerten, wie nach Woodstock oder ins „Filmore East“ hinträumen. Du willst dieses Feeling in deine Welt holen.“ Die über Jahrzehnte gleich bleibende Popularität von Jürgen Kerth ist wahrscheinlich mit darauf zurückzuführen, dass ihm dies nicht nur für sich gelang, sondern für viele Fans, die ähnlich fühlten wie er. Sie sprechen immer wieder von dem „unverwechselbaren eigenen Kerth-Stil“ – am Samstag um 20 Uhr zu erleben im Kulturzentrum Sankt Barbara Lichtentanne.